ULfz

Unbemannte Luftfahrzeuge, landläufig als Drohnen bezeichnet, unterliegen der Reglementierung der Österreichischen Luftfahrtbehörde, auch als AustroControl (ACG) bekannt. Dabei werden gewerblich genutzte Drohnen wie Luftfahrzeuge behandelt.

 

Flughöhe und Einsatzradius

Die maximale Flughöhe ist mit 100 Meter über Grund reglementiert. Aus Erfahrung ist die typische Operationshöhe ca. 70 bis 80 Meter. Obwohl unser Copter mit einem First Person View (FPV) System  ausgestattet ist, muss während des Fluges stets die Sichtverbindung zum Gerät aufrechterhalten bleiben.

In der Praxis wählen wir die maximale Entfernung vom Startpunkt so, dass wir auch ohne dem FPV System sicher zum Landeplatz zurückkehren und auch visuell die Fluglage des Copters beurteilen können.  Also kein Flug hinter Objekten, der Copter muss immer sichtbar sein.

 

 

Betriebszeiten

Die Betriebszeiten sind gesetzlich geregelt und gelten von Montag bis Freitag von 8- 18 Uhr, nicht jeweils vor Beginn der bürgerlichen Morgendämmerung oder nach dem Ende der bürgerlichen Abenddämmerung.

Samstags ist das Fliegen von 8 – 14 Uhr möglich. Außerhalb dieser Zeiten ist ein Flug gesetzlich untersagt.

 

 

Absperrungen

In einem Umkreis von 50 Meter dürfen sich bis auf dem Piloten und der zum Zwecke des Fluges erforderlichen Personen keine weitere Personen aufhalten. Dies muss durch geeignete Maßnahmen sichergestellt sein. In einem Umkreis von 150 Meter um den Flugbereich dürften sich keine Menschenansammlungen oder Orte mit vermehrten Passantenaufkommen befinden.

Speziell im Ortsgebiet und bei befahrenen Straßen müssen wir darauf achten.

 

 

Wetter

Unser Copter ist zwar hart im nehmen, hat jedoch auch seine Grenzen. Grundsätzlich fliegen wir nicht bei Regen, Nebel, oder Windgeschwindigkeiten ab 30 km/h.

Neben dem Aspekt der Materialschonung wird man wohl auch keine Freude mit den Aufnahmen bei widrigen Verhältnissen haben. Die kalte Jahreszeit ist übrigens kein Hindernis.

Menschenansammlungen

Der Betrieb über Menschenansammlungen bedarf besonderer Betrachtung und ist derzeit nur mit besonderer Bewilligung im Einzelfall möglich.

Menschenansammlungen sind Häufungen von Personen auf engem Raum, wie sie typischerweise bei Veranstaltungen wie
Sportereignissen, Konzerten, Festivals, Hochzeiten, Betriebsfeiern, Demonstrationen etc.
vorkommen.